Jehovas Zeugen bewahren Dokumente über Kindesmissbrauch jahrelang in geschlossenen Räumen auf

Medienmitteilungen

Zeugen Jehovas Die Niederlande haben jahrelang Berichte über mutmaßlichen sexuellen Missbrauch von Kindern zurückgehalten. Dies geht aus einer Untersuchung von RTL News hervor. Die Opfer haben jetzt große Angst, dass die Dokumente zerstört werden und mögliche Beweise verloren gehen.

Sie fordern die Zeugen Jehovas auf, die Berichte unverzüglich der Staatsanwaltschaft zu übergeben. Die Gerechtigkeit weigert sich, die Papiere zu beanspruchen.

Lesen Sie weiter: Yahoo! Nachrichten