Zeugen Jehovas verweigern Opfern den Zugang zu den Akten

Medienmitteilungen

Opfer von sexuellem Missbrauch von Kindern in den Zeugen Jehovas in den Niederlanden dürfen die Daten, die die Kirche über sie hat, noch nicht einsehen. Die Organisation informierte den Anwalt der Opfer per Brief.

Zeugen Jehovas wollen nicht kooperieren, weil sie nicht wissen, auf welcher Rechtsgrundlage der Antrag der Opfer beruht, schreiben sie.

SEHEN SIE AUCH: Jehovas Zeugen bewahren Dokumente über Kindesmissbrauch jahrelang in geschlossenen Räumen auf

Dreizehn Opfer wollen Zugang zu den "kriminellen Akten", die die Kirche angeblich über ihre individuellen Missbrauchsfälle hat. Täter von Kindesmissbrauch in Zeugen Jehovas werden intern in sogenannten "Justizkomitees" bestraft. Darauf werden Berichte mit Details zum Fall und manchmal sogar Geständnissen von Tätern geführt.

Lesen Sie weiter: Yahoo! Nachrichten